beauty mischhaut header

Die 5 häufigsten Fragen zu Mischhaut

Ihr habt das Gefühl, eure Mischhaut ist ganz schön kompliziert? Dann muss ich aus eigener Erfahrung zugeben: Das stimmt! In meinen jungen Jahren habe ich selber ganz schön gekämpft, um meine Mischhaut in den Griff zu bekommen. Heute muss ich über meine Versuche lächeln – und gebe euch 5 Antworten, für die ich damals super dankbar gewesen wäre!

beauty mischhaut hauttyp lyd blog

1. Woher weiß ich, dass ich Mischhaut habe?

Erkenntnis war der erste Weg zur Besserung: Als junge Frau wollte ich nichts, als singen und meine Freiheit genießen! Das Eigenleben meiner Haut war mir ein großes Rätsel. Denn sie war fettig und trocken – zur gleichen Zeit! Inzwischen weiß ich: Genau das ist typisch für Mischhaut. Denn sie ist eine Kombination zweier Hauttypen in eurem Gesicht.

So erkennt ihr sie: Habt ihr vergrößerte Poren, eure T-Zone (also Stirn, Nase und Kinn) glänzt und neigt zu Unreinheiten? An den Wangen und Seitenpartien machen sich aber gleichzeitig Trockenheit und Spannungsgefühle breit? Dann wisst ihr jetzt Bescheid: Ihr habt eine klassische Mischhaut.

Was ist die Ursache? An den fettigen Stellen arbeiten eure fleißigen Talgdrüsen viel mehr als sie müssten – und an den trockenen Stellen produzieren sie zu wenig Talg. Wirklich fies, ich weiß!

2. Wie reinige ich Mischhaut richtig?

Ich kann mich noch gut daran erinnern: Schon bei der Reinigung stand ich lange vor der ersten Challenge. Die T-Zone musste sanft entfettet werden, um Pickelchen und Unreinheiten gut vorzubeugen – gleichzeitig sollte aber den trockenen Stellen keine Feuchtigkeit entzogen werden. Hohe Anforderungen! Die einfache Lösung: Eine besonders milde Reinigung und ein passender Toner. Gemeinsam gleichen sie die Haut aus, ohne sie zu reizen.

Benutzt ein Peeling! Das ist generell für jeden Hauttyp von Vorteil und war mein persönliche Beauty-Secret für schnelle Ergebnisse! Deshalb lege ich euch ans Herz: Verwöhnt eure Haut ein- bis zweimal die Woche mit einem Exfoliant-Peeling (= chemischen Peeling). Denn das entfernt abgestorbenen Hautzellen besonders sanft, reduziert verstopfte Poren und Pigmentflecken und bringt gesunde, neue Haut ans Tageslicht.

„Heute weiß ich – für die Pflege von Mischhaut gilt: So viel wie nötig, so wenig wie möglich.“

Judith Williams

3. Wie Pflege ich meine Mischhaut?

Wenn ihr stolzer Besitzer einer Mischhaut seid, habt ihr das Leid – oder wie ich inzwischen finden, das riesige Glück – mehrere Pflegeprodukte im Schrank zu brauchen, um sie im Gleich­gewicht zu halten. Aber anstatt wie ich damals mit eurer Haut in einen Kampf gegen das Fett zu gehen, könnt ihr sie richtig pflegen, indem ihr für die unterschiedlichen Zonen die richtigen Produkte sucht!

Fettige Zonen mattieren:
Mein Tipp: Tragt auf die fettigen Regionen wenig alkoholhaltige Produkte oder gelartige Texturen auf, die entfettend wirken. Überlegt, ob ihr bei stark unreiner Haut Zink verwenden wollt. Es wirkt beruhigend und auf eine natürliche Weiße antibakteriell.

Trockene Regionen pflegen:
Im trockenen Augen und Stirnbereich braucht die Haut intensive Wirkstoffkombinationen, die viel Feuchtigkeit spenden und die Lipidschicht der Haut unterstützen. Hydration is key!

4. Wie schminke ich sie richtig?

Hier würde ich meinem jungen Ich heute unbedingt raten: Weniger ist mehr! Um die Poren nicht zu verstopfen, ist eine ölfreie, nicht komedogene Foundation die beste Wahl. Tragt sie in der T-Zone nicht zu dick auf! Als Finish eignet sich danach ein leichtes Kompaktpuder. Mein SOS-Tipp: Wenn ihr euch tagsüber über eine fettige T-Zone ärgert, benutzt Blotting Pater um überschüssiges Fett abzunehmen, anstatt mit einem schweren Puder zu arbeiten. Das hat mir schon mehr als einmal den Look gerettet.

5. Was kann ich im Alltag tun?

Das Stress und schlechte Gedanken sprichwörtlich unter die Haut geht, bemerke ich auch heut noch, wenn SIE sich melden: Die Stresspickelchen! Drum gebt acht auf eine gute Work-Life-Balance. Ich habe das Meditieren für mich entdeckt. Es ist eine tolle Möglichkeit, die innere Gelassenheit zu trainieren. Und auch beim Sport werden massig Glückshormone ausgeschüttet. Das fühlt sich gut an – und nicht nur eure Haut wird es euch danken. Also gebt eurem inneren Schweinehund einen kleinen Ruck und probiert es aus!

Love the skin you‘re in!

I mean it! Stellt euch eure Haut wie einen guten Mantel vor: Sie schützt uns jeden Tag vor allerlei Kräften wie Wasser, UV-Licht, Druck, Wärme, Kälte und ist eines der wichtigsten Entgiftungsorgane. Sie performt für euch auf Höchstleistung! Beobachtet sie genau dabei und werdet zu eurem eigenen Spezialisten – ihr werdet eure Haut lieben lernen.

Wie geht ihr mit eurer Mischhaut um? Habt ihr ähnliche Erfahrungen damit gemacht, oder Fragen dazu? Dann schreibt mir gerne in die Kommentare – gemeinsam finden wir die beste Lösung.

beauty mischhaut contentvisual

Extra-Tipp: Multi-Masking

Besonders für „Mischhäute“ ist es oft schwer eine Gesichtsmaske zu finden, die alle Hautprobleme auf einmal lösen kann. Beim Multi-Masking werden darum mehrere unterschiedliche Masken im Gesicht aufgetragen. Damit könnt ihr auf die verschiedenen Hautbedürfnisse eingehen und jede Region richtig pflegen.

Und so geht’s: Tragt auf die fettige T-Zone eine Maske gegen unreine Haut auf. Nehmt für die empfindliche Augenregion eine Anti-Aging-Maske. Verwöhnt die trockenen Wangen mit einer Feuchtigkeitsmaske.

Funfact: Unter dem Hashtag #multimasking findet ihr auf Instagram zurzeit viele lustige „Clowngesicher“ von Beauties beim Multimasking. Ich liebe es! Also schaut ruhig mal rein und probiert es aus, es lohnt sich.

Sharing is caring!

Kommentare

  1. Sabine Frank 27.09.2019, 19:35

    Die Aufkärung finde ich sehr interessant und gut geschrieben/erklärt! Ich bin jetzt 48 Jahe und hätte nicht gedacht, dass man mit fast 50 noch Mischhaut haben kann. Sie verändet sich schon,aber noch,muss ich zufrieden sein! 😁 Ich kann bestätigen ,dass viele Faktoren eine Rolle spielen,so auch zu wenig trinken! Ich denke wenn ich dss so lese,ich mache fast alles richtig. 😉 Die dekorative Kosmetig und Produkte ab 50+ kenn ich noch nich, bzw.(ausprobiert) Würde sie aber gerne mal probieren! Dekorative habe ich allerdings noch nicht beim DM gesehen.

    PS. Liebe Grüße an Judith W. ich finde sie sehr sypatisch, liebenswert und interessant!!! Alles Liebe 👋

    • Liebe Sabine,

      wie schön, dass wir mit diesem Artikel Gewissheit bezüglich deiner Mischhaut geben konnten! Wir wünschen dir viel Freude beim Ausprobieren unserer DM-Produkte! 😁 Für Fragen sind wir gerne jederzeit erreichbar.

      Herzliche Grüße,
      deine live your dream Redaktion

Dein Kommentar

Felder mit * sind Pflichtfelder