Hilfe für dünne Haare!
So kommt der Pferde-schwanz groß raus

Judith hat den einfachen Haarhelfer „Pony Puffin“ direkt ausprobiert und ist sofort fasziniert: „Das ist mein Produkt!“. Als dann aber auch Ralf Dümmel einsteigen will, wird es richtig spannend. Judith kämpft – mit Erfolg: Für Elena ist Judith die perfekte (Frauen-)Power-Partnerin.  Was die Löwen so begeistert, ist ein tolles Produkt, das wie ein pinker Stöpsel aussieht und bei feinstem Haar kinderleicht Volumen in den Zopf zaubert. Ab jetzt heißt es: Bye, bye dünne Zöpfchen! Also los, Haare hoch, denn kaum eine Frisur wirkt so sympathisch, jugendlich und mühelos.

1. Frisch gewaschene Haare sind oft sehr glatt, daher eignen sich am besten Haare, die am Vortag gewaschen wurden. Um das Haar zu kräftigen und mehr Fülle zu zaubern, eignet sich das Pro Hair Volume Wow-Shampoo besonders gut. Für einen glatten Sleek-Ponytail ein Glätteisen benutzen: Der strenge Look kann richtig glamourös wirken.

2. Haare gut durchbürsten, entweder mit einer Bürste mit Naturborsten oder einer Paddle Brush.

3. Danach einen lockeren Pferdeschwanz mit einer Hand formen. Sehr angesagt ist gerade der High Ponytail, der am Ende des Mittelscheitels sitzt. Den Ponytail von allen Seiten kämmen, immer weiter hoch in Richtung Oberkopf, den Pony Puffin inmitten der Haare an die Kopfhaut ansetzen.

4. Haargummi so darüber ziehen, dass der Pony Puffin nicht rausguckt. Streife die Haare, die am Kopf liegen, mit deinen Fingern glatt. Danach mit einem Haarspray fixieren.

5. Damit der Zopf etwas voluminöser wird, die Längen zusätzlich mit einem Kamm leicht antoupieren. Bei einem glatten Sleek-Look ist das allerdings nicht notwendig.