01 judith williams 002 031 highres

The Power of the First Step

Erinnert ihr euch noch daran, wie es sich angefühlt hat, als ihr das letzte Mal einfach losgelegt und etwas Neues ausprobiert habt? Als ihr über euren Schatten gesprungen seid und euch getraut habt? Es hat sich nicht nur gut, sondern richtig toll angefühlt? Selbstbestimmt und frei? Glückwunsch! Dann seid ihr mit der Kraft des Einfach-Machens in Berührung gekommen. Weiter so! Sie ist Magie.

Ihr Lieben,

ich möchte heute mit euch über etwas sprechen, das mir besonders am Herzen liegt: die Kraft des ersten Schrittes – the power of the first step!

Lasst uns zu Beginn ein kleines Gedankenexperiment machen. Vielleicht mögt ihr euch kurz Zeit nehmen und euch diese Fragen stellen:

Wann seid ihr zuletzt über euren Schatten gesprungen und habt etwas völlig Neues ausprobiert?

Wann habt ihr etwas geschafft, das ihr euch selbst zu Beginn vielleicht gar nicht zugetraut hättet?

Wie hat sich das angefühlt?

Und: Wie genau hat es angefangen?

Mut ist Magie

Wir sind oft zu ganz großartigen Dingen in der Lage, wenn wir den Mut haben, loszulegen. Das klingt natürlich oft etwas banal, dieses „einfach anfangen“. Aber das ist es nicht, ganz im Gegenteil: Wer den ersten Schritt geht, legt los und setzt damit etwas in Bewegung – und wer weiß, was sich daraus alles entwickeln kann? Nur wer den ersten Schritt nicht geht, wird nie erfahren, was alles hätte entstehen können.

Deshalb sollten wir uns jenen magischen ersten Schritt genauer ansehen.

Denn was ist der erste Schritt zu einem Vorhaben? Er ist die Entscheidung, uns selbst ernst zu nehmen. Ein Bekenntnis zu unseren Träumen. Ein Ja-Sagen – zu einem Leben, das wir so leben, wie wir es uns wünschen, weil wir es selbst gestalten. Der erste Schritt ist also etwas durch und durch Positives. Er ist mit dem Glauben an sich und der Hoffnung verbunden. Er ist ein Sich-trauen und ein Sich-Vertrauen. Ein Mut-Fassen. Und was ist Mut? Wenn ihr mich fragt: nichts anderes als Magie!

Denn, denkt noch einmal zurück: Wie genau hat es sich angefühlt, als ihr jenen ersten Schritt gegangen seid? War da ein Kribbeln? Eine Freude? Ein Gefühl von Abenteuer und Selbstbestimmung? Ja, genau das ist die Kraft des Einfach-Machens!

Ich muss bei diesem Thema oft an unsere Gründer in „Die Höhle der Löwen“ denken. Manche von ihnen haben schon richtig viel erreicht und machen große Umsätze mit tollen Produkten. Das kann auf den Betrachter von außen einschüchternd wirken. Aber auch die Gründer und Gründerinnen haben keine Superkräfte, sondern haben irgendwann einfach losgelegt. Sie haben ihre Ideen oder ihre Bedürfnisse ernst genommen, sich einen Zettel geschnappt und sie aufgeschrieben. Dann haben sie Dinge ausprobiert, sind dabei auch mal hingefallen. Aber sie haben weiter gemacht, aus Fehlern und Erfolgen gelernt und ihre Vorhaben immer weiter verfeinert. Schritt für Schritt (und mit viel Arbeit – schließlich fällt Erfolg nicht vom Himmel) wuchs etwas Großes daraus. Viele von ihnen wussten am Anfang nicht, was am Ende dabei rauskommen würde – aber sie haben es dennoch angepackt.

Live your dream! How? Take all your guts, go out there – and try!

Judith Williams

Auch kleine Schritte können Meilensteine sein

Das ist der Zauber! Die Kraft liegt im „einfach machen“. Im Aufbruch, der den Weg überhaupt erst möglich macht. Und es müssen übrigens gar nicht immer die ganz großen Schritte sein. Manchmal sind es auch die kleinen, die sich am Ende als entscheidende Wegmarken erweisen. So ging es mir zum Beispiel als ich erfuhr, dass ich meine Karriere als Opernsängerin würde aufgeben müssen und erst einmal in einem Fitnessstudio anfing. Dort entschied ich mich, dass ich trotzdem, auch wenn es nicht mein Traumjob war, mein Bestes geben würde. Ein kleiner Schritt. Aber ein ganz wichtiger.

Ich glaube übrigens, dass wir, wenn wir die richtigen Entscheidungen treffen, vom Schicksal so etwas wie einen Turbo-Boost bekommen. Eine Rückendeckung, die uns hilft, zu wachsen.

Es gibt so viele Dinge, die wir zum ersten Mal machen, oder wie ich finde: machen dürfen. Denn sie bereichern uns. Nutzt eure Neugier und traut euch, immer wieder einen Fuß vor den anderen zu setzen. Der erste Schritt ist dabei oft der wichtigste. Nach und nach baut sich daraus etwas Größeres auf.

Wie war das bei euch? Fühlt euch bitte eingeladen, mir eure Magie-des-ersten-Schrittes-Geschichten zu erzählen! Denn ich bin überzeugt: Diese Energie lässt sich teilen und macht so auch anderen Mut. Und denkt immer dran: Legt los! Eure Träume und Ideen verdienen es, ausprobiert zu werden.

Ich glaube an euch.

Viel Glück!
Eure Judith

Sharing is caring!

Kommentare

Derzeit noch keine Kommentare, teile uns Deine Meinung mit.

Dein Kommentar

Felder mit * sind Pflichtfelder