Die verborgene
Beauty-Kraft der Olive

Ihr Lieben, was für eine herrliche Vorstellung: Am sommerlich warmen Strand sitzen, Blick aufs tiefblaue Meer, dazu ein schönes Getränk und leckere Oliven zum Knabbern. Kaum eine Pflanze versetzt mich gedanklich so schnell in den Süden, wie die Olive und der Olivenbaum. Dieses besondere mediterrane Flair, das sonnige Klima, die Kulinarik…all das macht mich schon allein bei der Vorstellung glücklich. In seiner heißen Heimaterde, wie in Griechenland, wird der immergrüne Baum tausend und mehr Jahre alt! Das älteste Exemplar auf Kreta ist viertausend Jahre alt und trägt immer noch Früchte. Wie schade, denke ich oft, dass der frostempfindliche Baum in unserem Klima nicht so ansehnlich wächst und gedeiht.

Was meine Genießer-Seele besonders begeistert: Olivenöl ist äußerst gesund! Bei Olivenölen kann ich so richtig ins Schwärmen geraten! Leckere Bio-Öle extra vergine von guter Qualität sind zwar nicht günstig, belohnen aber mit einem wunderbaren Aroma. Probiert sie mal pur aus und lasst euch überraschen, wie komplett unterschiedlich sie schmecken können – von mild, über leicht bitter bis scharf. Immerhin gibt es tausend unterschiedliche Olivensorten.

Schönmacher seit der Antike
Neben dem kulinarischen Aspekt ist die Olive ist auch schon seit Jahrhunderten, ach – seit Jahrtausenden! – ein vielseitiges Wirkstoffpaket für die Schönheit. Nicht nur die schöne Cleopatra soll damit experimentiert haben. Auch im alten Rom nutzte man das „Geschenk der Götter“ nach dem Bad als duftenden Weichmacher für Haut und Haar. Selbst der erste Lidschatten wurde aus einer Asche-Olivenöl-Mixtur hergestellt. Vielleicht wisst Ihr, dass mich Beauty-Geschichte total fesselt, weil mir natürliche Zutaten, Nachhaltigkeit und ihre Wirkung sehr am Herzen liegen. Somit habe ich mich intensiv damit beschäftigt, was der wunderbare Natur-Schatz aus Griechenland hergibt, um die Schönheit zu unterstützen.

Beauty-Elixier aus der Natur
Was viele nicht ahnen: Die Olive ist ein ganzheitliches Paket, da von den Blättern bis zur Frucht nur Gutes in ihr steckt. Ein Alleskönner! Die starken Oliven-Wirkstoffe helfen, die Zellalterung zu bekämpfen und die natürliche Hautbarriere zu regenerieren und zu stärken, da sie reich sind an Polyphenolen, wertvollen Säuren und Vitaminen. Zusätzlich wird die Elastizität der Haut stimuliert. Kein Wunder also, dass unsere Vorfahren im Süden schon auf diesen Jungbrunnen gesetzt haben. Eine Extraportion Hautpflege, die vor der Haustür wächst. Aber auch wir können uns dieses Wissen zunutze machen und diese wertvollen Vitamine auf der Haut umwandeln, in eine jugendliche Ausstrahlung! Gerade im Sommer, wenn anstrengende Tage anstehen: So, wie es äusserst wichtig ist, sich mental auf Termine vorzubereiten, bieten die positive Effekte der Olive, wie sie die Skin Revolution Olive Linie nutzt, ein ideales „Rüstzeug“ für die Haut.

Judiths Oliven-Rezept für gepflegte Nägel
Diesen Tipp möchte ich sehr gerne mit euch teilen, denn er ist super einfach. Meine gestressten Nägel freuen sich besonders über Pflege: Ob es am Nagellack liegt, wechselnden Temperaturen, Hormonschwankungen oder im Winter an der Heizungsluft – bedürftig sind sie immer, das kennt ihr sicher auch! Daher schöre ich auf ein Finger- und Fußnägel-Bad in Olivenöl extra vergine. Das Öl pur verwenden oder leicht erwärmt mit einigen Spritzern Zitronensaft mischen, dann 10-15 Minuten eintauchen. Für mich ein perfektes Beauty-Ritual vor dem Fernseher. Wenn’s schnell gehen soll, öfter mal zwischendurch die Nägel und Nagelhaut mit Olivenöl einmassieren, die Nägel werden es euch danken!

Oliven-Aufguss
Wenn ihr einmal Zugang habt zu frischen Oliven-Blättern aus biologischem Anbau, könnt ihr auch einen Aufguss probieren: Der Tee stärkt das Immunsystem und wirkt antioxidativ, anitiviral, antibiotisch, antimykotisch und entzündungshemmend. Also ein echtes Power-Getränk.