Das braucht die Haut im
Herbst

Ihr Lieben, jede Jahreszeit hat doch ihren besonderen Reiz: Die Luft wird knackig kalt, die Blätter präsentieren uns ein wunderschönes Fest an Farben – die Natur dreht nochmal so richtig auf! Ich liebe diese Zeit im Jahr, es wird wieder so herrlich gemütlich. Wenn die Temperaturen sinken und das Laub unter unseren Füßen raschelt, hole ich schöne Duftkerzen hervor, mache Waldspaziergänge und freue mich über Kuschelabende mit meinen Liebsten vor dem Kamin.

Time for a change: Mode und Kosmetik umstellen
Vieles, was sich in den letzten Monaten zu Hause angestaut hat, kann man nun auch angehen. Jetzt ist auch der richtige Moment gekommen, den Kleiderschrank umzuräumen: Woll-Pullover, Hosen und gefütterte Jacken kommen wieder in die oberen Schrankfächer – alles, was uns mit einem soften und wärmenden Wohlfühlgefühl umgibt. Ähnlich wie die Fashion nach Jahreszeiten tickt, ist es in der Beauty an der Zeit, Produkte und Routinen auf kältere Temperaturen umzurüsten. Standen im Sommer noch leichte Gele und Fluids auf unseren Kosmetikregalen, sollten wir jetzt langsam auf reichhaltigere Produkte setzen, da die Haut eine andere Pflege braucht. Besonders, wenn die Temperaturen unter acht Grad fallen: Dann kann der hauteigene Fettfilm die Haut nicht mehr so gut schützen. Dann kommt noch die trockene Heizungsluft dazu und schon wird die Haut trocken.

Judith Williams Wald Spaziergang Herbst Fall Blätter

Foto von Veliko Karachiviev auf Unsplash

Edelweiss-Effekt: Schutz bei Wind und Wetter

Zum Glück gibt es einen wunderbaren Helfer aus der Natur. Wie ihr wisst, lasse ich mich nur zu gerne davon inspirieren ;-): Hoch oben in den Bergen, wo das Klima fast nur zerfurchte Felsen zulässt, wächst das Edelweiss. Das Pflänzchen mit seinen schneeweißen Blättern ist ein richtiger Profi, was äußere Umweltbelastungen angeht – es blüht auf kargem Boden und hält selbst extreme Bedingungen, wie starke Sonneneinstrahlung, Wassermangel, Wind und Kälte aus. Über Jahrtausende hat es eine natürliche Abwehr entwickelt: Edelweiss produziert wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe, die wir für die Power-Linie Skin Revolution Edelweiss einsetzen. Sie stärken den Schutzschild der Haut und versorgen sie mit dem, was sie im Herbst verliert: Spannkraft, Elastizität, Volumen und ein schönes Hautgefühl.

Skin Revolution Edelweiss Judith Williams

Ingwer-Shots zur Stärkung
So wie uns das Edelweiss von außen schützt, gibt es auch eine natürliche Geheimwaffe zur inneren Stärkung. Ich schwöre auf Ginger Shots –  ohne diese kleinen Immun-Booster hätte ich so manche Let’s Dance-Tage nicht überstanden. Diese gehaltvollen „Kurzen“ kurbeln den Stoffwechsel an und die sind auch im Nullkommanichts selber gemacht!

Pro Portion:
1 Orange
1 Zitrone
1 Stück Ingwer, daumengroß
1 Prise Cayenne-Pfeffer
1 TL Reissirup oder Honig

Anleitung:
Erst die Orange und Zitrone pressen, dann die Ingwerknolle in der Saftpresse pressen oder im Mixer verarbeiten. Anschließend alle Zutaten miteinander mischen.

Genießt diesen wunderschönen Herbst!