post dorothee baer

Empowerment-Talk mit Staatsministerin Dorothee Bär

Frauen zu unterstützen ist mein großes Herzensthema! Deshalb bin ich auch so glücklich und stolz, gemeinsam mit Dorothee Bär, Staatsministerin für Digitalisierung im Bundeskanzleramt, Schirmherrin des Förderprogramms „Unternehmerinnen der Zukunft“ zu sein. Welche Themen uns besonders wichtig sind und warum wir den Begriff „Teilzeitmütter“ streichen wollen, erfahrt ihr im Video.

In Deutschland haben wir so viele engagierte und toll ausgebildete Frauen, die davon träumen, ein eigenes Unternehmen zu gründen. Es ist mir ein inneres Bedürfnis, diesen Frauen zu helfen, ihre Visionen zu realisieren. Gemeinsam mit der Staatsministerin für Digitalisierung, Dorothee Bär, habe ich deshalb die Schirmherrschaft des Förderprogramms Unternehmerinnen der Zukunft. Was dahinter steckt? Die Initiative von Global Digital Women (GDW), dem Verband deutscher Unternehmerinnen (VdU), Brigitte Academy und Amazon macht Frauen fit für die digitale Zukunft. Und auch ich möchte ihnen ganz praktisch zur Seite stehen und Startup-Gründerinnen zum Beispiel zeigen, wie sie mehr Kunden mit ihren Produkten erreichen können.

Wir Frauen müssen endlich damit aufhören, uns gegenseitig zu bewerten!

Judith Williams

Besonders für Frauen bietet die Digitalisierung eine Zukunft der Möglichkeiten. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass der Weg nach oben nicht immer einfach ist, deswegen unterstütze ich Unternehmerinnen, die mit Leidenschaft das Beste aus der Zukunft machen wollen. Das Engagement ist ein echtes Herzensthema, denn wir brauchen dringend positive weibliche Vorbilder, die Frau bleiben und ihre Cleverness nicht für Beliebtheit aufgeben. Oft wird Karrierefrauen noch der den Stempel „tough“ und unsympathisch aufgedrückt, dabei sind sie vor allem beständig, fleißig und häufig uneitel. Es gibt leider noch so viele Barrieren für Karrierefrauen – und diese sind vor allem in unseren Köpfen. Ich werde niemals müde, mich selbst und andere daran zu erinnern, ohne Schranken zu denken. Ihr Lieben, wir Frauen müssen endlich damit aufhören, uns gegenseitig zu bewerten. Vielmehr sollten wir uns gegenseitig beglückwünschen und unterstützen. Go girls, you can do it!

Möchtet ihr das Interview, das Martin Seiwert von der Wirtschaftswoche mit Staatsministerin Bär und mir geführt hat, ausführlich lesen?

Dann folgt diesem Link! Es war wirklich ein großartiges Gespräch und für mich ein besonderer Moment im Bundeskanzleramt. Wir haben uns über das, was Unternehmen stark macht, über Kinder, die schon ihr eigenes Unternehmen gründen sollten und natürlich über Power-Frauen unterhalten.

Sharing is caring!

Kommentare

  1. Toll liebe Judith…Frauen zu unterstützen, denn von den Männern können wir das max. zu Hause erhoffen, dabei handeln wir mit Vernunft und Liebe und machen damit die Welt ein bisschen besser…Wir Frauen sind so stark…

Dein Kommentar

Felder mit * sind Pflichtfelder