happiness judith williams glaub an deine träume

Glaub' an deine Träume!

Du bist eine Träumerin? Ich auch! Denn in unseren Träumen steckt so viel Weisheit, Kreativität und Inspiration. Unglaublich! Ich glaube nicht nur an die Kraft unserer Träume, sondern auch daran, dass sie Realität werden können. Mit diesen drei Schritten kannst du die Kraft deiner Träume nutzen und deine inneren Ziele erreichen.

Ich muss euch ein Geständnis machen: Ich bin eine Träumerin! Ich träume wahnsinnig gerne – und das auch tagsüber. Ich darf es gar nicht laut sagen, aber ich lege mich tatsächlich öfter mal auf meinen flauschigen Badezimmerteppich, schließe die Augen und stelle mir vor, wie mein Tag verlaufen könnte: Dann gehe ich zum Beispiel in New York auf der 5th Avenue flanieren, kehre im luxuriösen Peninsula-Hotel ein und trinke eine heiße Tasse Schokolade.  Das klingt doch schon allein beim Lesen herrlich, oder? Eben!

Dreams are my reality!

In unseren Träumen ist alles möglich. Wir können fliegen, so hoch und so weit wir wollen. Wir können in jegliche Rolle schlüpfen und überall hinreisen, wo wir wollen. Wir sind frei. Deshalb glauben viele Menschen auch, dass Träume nichts mit unserer Realität zu tun haben. Vielleicht haben ‘Träumer’ in unserer Gesellschaft darum auch einen etwas verklärten Ruf.

Aber hey, was wäre unsere Welt, was wäre unser Leben ohne unsere Träume? Sie geben uns den Mut und die Kraft, über uns hinauszuwachsen. Aber: Dafür müssen wir auch das Vertrauen in uns selbst haben, diesen Träumen zu folgen. Und wenn ich doch mal etwas unsicher bin, dann denke ich an den Satz meines Vaters. Wenn ich als kleines Mädchen gefragt wurde, was ich einmal werden wollte, dann erklärte er mir: „My little girl, you can be whatever you want!“

Ist das nicht ein wunderschöner Satz? Du kannst werden, was immer du willst! Du entscheidest, nicht andere. Diese Worte haben mich immens geprägt und verleihen mir bis heute Flügel. Mit ihnen kann ich überall hinfliegen. (Darum heißt auch mein Buch übrigens „Wie Träume fliegen lernen“. Darin beschreibe ich, wie man Träume verwirklichen kann. Glaubt mir, es funktioniert. Ich habe es selbst erlebt!) Um ins „doing“ zu kommen, wie die Amerikaner sagen, habe ich mir ein morgendliches Ritual angewöhnt: Jeden Morgen stelle ich mir vor, wie mein Leben in fünf Jahren aussehen soll. Und dann frage ich mich: Was kannst du, Judith, heute schon machen, um diesem Traum ein Stück näher zu kommen. Das ist mein Weg, um ihn zum Leben zu erwecken. Ich finde es so schade, dass viele Menschen sich nicht trauen, ihren eigentlichen Träumen zu folgen und nur das tun, was andere von ihnen erwarten. Und den vermeintlich sicheren Weg wählen.

It’s true: Unsere Träume locken uns oftmals aus unserer Komfortzone. Was, wenn mein Traum nur eine Illusion ist? Was, wenn ich scheitere? Auch, wenn dir die Menschen in deinem Umfeld oder die Stimmen in deinem Kopf etwas anderes sagen: Deine Träume sind es wert, gelebt zu werden!

 

Ich liebe es, mir Dinge vorzustellen, die nicht der Realität entsprechen.

Judith Williams

Diese drei Tipps sollen dir dabei helfen, deine schönsten Träume Realität werden zu lassen:

1. Bring’ deine Träume und Visionen zu Papier

Gibt es etwas, wovon du schon lange und immer wieder träumst? Mach’ dir deine Vision ganz bewusst, indem du sie aufschreibst. Oder aufmalst. Und zwar in epischer Breite und den allerschönsten Farben. Und, ganz wichtig: In der Gegenwartsform! Ja, nur Mut! Welche Bilder tauchen vor deinem inneren Auge auf? Und wie fühlt es sich an, wenn du deinen Traum lebst?

2. Geh’ los und vergleiche dich nicht!

Nimm dir vor, jeden Tag etwas für die Erreichung deines Traumes zu tun. Lausche dabei auf deine innere Stimme: Sie wird dir sagen, was als nächstes zu tun ist. Und auch, wenn es nur ein kleiner Schritt ist: Gehe ihn. Genieße deinen Weg und vergleiche dich nicht mit anderen. Jeder Traum ist anders und dies ist deiner!

3. Werde aktiv

Ihr kennt sicher das Sprichtwort: Träume nicht dein Leben, sondern lebe deinen Traum. Oft wird – gleich im selben Atemzug – von den verpassten Chancen gesprochen. Ich denke lieber an die Möglichkeiten! Tatenlos zu warten, bis der „perfekte Moment“ kommt, ist Zeitverschwendung! Werdet aktiv und nehmt eure Träume in die Hand. Meist bereuen wir nicht, was wir getan, sondern was wir nicht getan haben. In diesem Sinne: Go, girl, go!

Passende Produkte

Sharing is caring!

Kommentare

  1. Manuela Müller 05.12.2019, 05:51

    Liebe Judith Williams
    Schöne Worte und große und kleine Träume sind so schön wenn man sie zum Leben bringt und mit seiner Hände Arbeit Menschen glücklich machen kann. Vielen Dank für deinen täglichen Zuspruch. Liebe Grüße von ela 🙂 ✂

Dein Kommentar

Felder mit * sind Pflichtfelder