bn an inside job header

So pflegt ihr eure Haut von innen

Unser Alltag hat Ecken, hat Kanten und besteht aus und Loops und viiiielen Terminen. Das ist spannend. Und es ist das Salz in jeder Lebenssuppe, richtig? Aber aus Erfahrung weiß ich, wie schwer es ist, im Stress des Alltags alles zu bewältigen – und dabei immer noch erholt und frisch auszusehen. Puh. Wie hilft man da der Haut, von innen zu strahlen?

Du bist, was du isst!

Dass die Ernährung unsere Gesundheit beeinflusst, braucht euch Dr. Judith nicht zu sagen. Aber besonders während langen Drehwochen fällt mir immer wieder auf, wie uuunglaublich viel Einfluss sie auch auf unser Äußeres hat! Denn unsere Zellen brauchen erstaunlich viel, um gut versorgt zu sein. Und die Häppchen und Schnittchen in der Umkleidekabine sind zwar lecker – aber ich kann meiner Haut dann förmlich ansehen, wie sie mich für meine „Mangelversorgung“ bestraft. Zum Glück habe ich die besten Visagistinnen der Welt!

Auf was ich hinaus möchte: In einer hektischen Zeit, in der wir mehr aufs Smartphone schauen, als uns selbst zu betrachten – außer wir machen ein Selfie – finde ich es im Alltag wahnsinnig schwierig, mich immer um das richtige „Skinfood“ zu kümmern. Vielleicht habt ihr euch deshalb auch schon gefragt: Was muss man eigentlich tun, um der Haut von innen zu geben, was sie braucht?

„Unser Kühlschrank ist ein echtes Mini-Spa mit Lebensmitteln für schöne Haut.“

Judith Williams

Eat the rainbow! Was die richtige Ernährung für eure Haut tun kann

Ihr wisst ja, das Thema gesunde und ausgewogene Ernährung spielt spätestens seit Let’s Dance eine riesige Rolle in meinem Leben! Nicht umsonst habe ich auch bei „Die Höhle der Löwen“ in Little Lunch oder Bitterliebe investiert. Ich habe mich beruflich wie privat intensiv damit beschäftigt und kann euch sagen: Neben guter Kosmetik, liegt die Antwort für einen strahlenden Teint buchstäblich vor uns, oder soll ich besser sagen – auf unserem Teller. Denn unser Kühlschrank ist ein echtes Mini-Spa mit Lebensmitteln für schöne Haut.

Der Grund: In Früchten und Gemüse sind viele tolle Anti-Aging Wirkstoffe enthalten. Wichtig ist, dass ihr von möglichst vielen nascht! Denn „eat the rainbow“ bedeutet: Für eine optimale Hautgesundheit braucht ihr einen ganzen „Regenbogen“ aus Nährstoffen und Farben. Also viel buntes Obst und Gemüse. Mit einer Mischung aus Rot 🍓🍉🍒🍅, Orange 🥕🍠🍊, Gelb 🍋 🍌🍍, Grün 🥑🥒🥝🥦 und Blau / Lilia 🍇🍆 seid ihr gut aufgestellt. Ein total spannendes Thema – einlesen lohnt sich.

Eine abwechslungsreiche, gesunde Ernährung ist also wie Bio-Kosmetik von innen und kann dafür sorgen, dass unser Hautbild lange frisch aussieht. Das kann ich nur bestätigen! Ich nehme das todernst und mein Mann kann euch eine Oper in vier Akten davon singen. Ihn überrasche ich super gerne mit bunten Smoothies und sage: Prost Schatzi! Deine Haut wird es MIR danken.

2. Anti-Aging workout: Gesichtsgymnastik

Was ich besonders gerne am Abend mache, um die Hautschichten in Schwung zu bringen: Schnute ziehen, Zunge rausstrecken, Wangen aufblasen! Gesichtsgymnastik ist nicht nur eine super Anti-Aging Vorsorge, sondern auch eine tolle Möglichkeit zur Entspannung und inneren Stärkung. Euer Gesicht sieht gleich viel entspannter, besser durchblutet und strahlender aus – wirklich toll! Lust, es auszuprobieren? Hier zeige ich euch meine Lieblingsübungen. Macht ruhig mit! Im schlimmsten Fall tut ihr euch damit etwas Gutes.

3. Geheimtipp: Beauty Nutrition

Ich will euch verraten, was mir als Working Mum zusätzlich sehr hilft: Weil ich meiner Haut über die Ernährung nicht immer alles geben kann, was sie braucht, booste ich mein Frühstück jeden Morgen mit Kollagen und Hyaluron „zum Essen“. Denn diese Nahrungsergänzungsmittel sind eine tolle Möglichkeit, meine äußerliche Tagespflege von innen mit wertvollen Nährstoffen zu unterstützen. Die kleinen Schönheitshelfer sind hochkonzentriert und vor allem schnell und unkompliziert in den Alltag zu intergieren: Einfach zusammen mit dem Morning-Smoothie regelmäßig (!) einnehmen und den Hautzellen unter die Arme greifen. Yummy Zellfutter! In Kombination mit der richtigen Hautpflege und guter Ernährung ist das für mich ein rundes, ganzheitliches Anti-Aging-Konzept, dass ich euch wärmstens ans Herz legen kann.

Kleines Beauty 1×1: Kollagen und Hyaluron sind Schlüsselsubstanzen für unsere Haut, die sie durchfeuchten und prall halten. Das Gemeine: Es bleibt nicht ewig so! Mit 50 Jahren haben wir nur noch die Hälfte unserer Hyaluronsäure-Reserven und auch unser Kollagen beginnt ab dem 25. / 30. Lebensjahr langsam schneller zu zerfallen, als es sich bildet. Hallo Fältchen!

4. Age is an inside job

Es ist und bleibt richtig: Wahre Schönheit kommt von innen! Ich bin in einer amerikanischen Familie aufgewachsen – und im Hause Williams wurde immer schon viel und laut gelacht. Gute Laune ist bei uns chronisch und wenn ich in diesem kreativen Chaos eines gelernt habe, dann das: Nichts macht attraktiver, als ein gesunder Lebenshunger und Humor! Das ist das beste Anti-Aging Rezept. Wir sollten nicht den ganzen Tag über irgendwelche vermeintlichen Problemzonen nachdenken, sondern Spaß haben und für unsere Ziele brennen.

Also gönnt euch jeden Tag eure große Portion Skin- und Soulfood und erzählt mir in den Kommentaren: Wie schafft IHR es, euren stressigen Alltag zu managen und trotzdem etwas für eure inner and outer beauty zu tun?

bn an inside job smoothie

Blueberry Spinach Smoothie

Weil ich euch eben vom Smoothie zu meinen Beauty-Nutritions erzählt habe: Mein echter go-to Frühstücks Liebling zurzeit ist super gesund, seeehr lecker und versorgt mich mit Power! Zusammen mit meinen kleinen Schönheitshelfern startet damit auch meine Haut gut vorbereitet in den bussy Business-Alltag. Ich hoffe, ihr werdet mein Rezept lieben:

  • 2/3 Tasse griechischer Joghurt
  • 1 reife Banane
  • 2/3 Tassen gefrorene Blaubeeren
  • 1 Tasse Spinatblätter
  • 1/2 Tasse Milch (Mandel-, Soja- oder Kokosmilch)
  • 2 TL Proteinpulver (optional)
  • Chia- oder Leinsamen (optional)

Einfach mixen und genießen – happy aging!

Sharing is caring!

Kommentare

Derzeit noch keine Kommentare, teile uns Deine Meinung mit.

Dein Kommentar

Felder mit * sind Pflichtfelder