In the mood for
Christmas

Ihr Lieben, überall strahlen schon die Weihnachtslichter im herrlichsten Glanz und so langsam neigt sich 2018 dem Ende zu. Ein Jahr voll aufregender Abenteuer und vor allem ganz viel Freude liegt hinter uns! Jetzt ist Zeit, in Ruhe einmal auf die vergangenen Monate zurückzublicken. Habt ihr vielleicht habt meine Verry Merry Christmas Show bei HSE24 gesehen? Diese Sendung vor Weihnachten liebe ich besonders, weil ich in einer fröhlichen Runde mit meinen tollen Kolleginnen und Models – wie mit besten Freundinnen – zum Plaudern zusammenkomme, während ich meine Beauty-Lieblinge vorstellen und euch Geschenk-Tipps ans Herz legen darf. Auch wenn ihr es nicht geschafft habt die Sendung zu sehen, hoffe ich, dass ihr neben all den Vorbereitungen noch Momente findet für Besinnlichkeit und Ruhe, um in eine weihnachtliche Stimmung und Vorfreude zu kommen.

Time to look back

Abgesehen von Weihnachten – findet ihr im Alltag noch diese Momente für Besinnlichkeit, oder Muße? Und kennt ihr das aus eurem Umfeld überhaupt noch? Was soll das eigentlich sein, diese Besinnlichkeit? Es geht für mich dabei vor allem darum, dass man einfach mal ein wenig entschleunigt und mehr Zeit mit kreativen Dingen verbringt. Dazu gehört z.B.  zu dekorieren, zu backen oder auch Zeit mit Freunden und den Liebsten zu verbringen. Ich liebe es auch, mit Freunden oder der Familie zusammen zu kochen, schöne, tiefgehende Gespräche zu führen und sich dabei vielleicht auch zu besinnen, was im vergangenen Jahr so alles passiert ist – das sind für mich Momente, die die Vorweihnachts- und Endjahreszeit ausmachen! Was hat einen besonders glücklich gemacht, was besonders nachdenklich, oder auch traurig. Ich durfte mir zum Beispiel einen langersehnten Traum erfüllen und bei Let’s Dance tanzen. Was waren das für Monate voller Anstrengung, Aufregung und voller Glücksmomente! Dann ist in diesem Jahr mein Buch fertig geworden, an dem ich so viele Monate gearbeitet habe und mein absolutes Highlight war die Geburt der Zwillinge meiner Schwester Katherine! Ich durfte noch einmal Tante werden! Es kommt mir alles so vor, als wäre das Jahr im Zeitraffer vergangen! Vieles konnte ich teilweise gar nicht so intensiv wahrnehmen. Ich bin sicher, das kennt jeder von euch.  In der Vorweihnachtszeit freue ich mich auf genau diese ruhigen Auszeiten, in denen ich all das Revue passieren lassen kann, um auch meinen Emotionen noch einmal den Raum zu geben, den sie brauchen. Es ist schon komisch, welche Magie dieses Weihnachtsfest hat und was es mit unserem Gefühlsleben anstellt. Mir kommt es so vor, als seien wir besonders empfindsam und fühlen noch intensiver und bewusster, als sonst. Auch sentimentale Momente gehören dazu, mit vielen wundervollen Erinnerungen und dann wird mir auch immer wieder bewusst, wie dankbar ich bin, meine Liebsten zu haben, die immer für mich da sind und für die auch ich immer da sein möchte.

Time to celebrate
In meiner Familie bin ich bekannt dafür, dass ich in den Adventswochen zur Bestform auflaufe (auch wenn mir hier und da auch mal ein Kuchen oder Brownie anbrennt ;-)). Aber bei all den Vorbereitungen, Geschenke suchen, festlich Schmücken und der Menüauswahl laufe ich zu Höchstform auf, dass meine süßen Töchter nur staunen können. Genau! Denn kreativ sein ist angesagt und bei all den emotionalen Gedanken, liebe ich es, uns die Weihnachtszeit zu versüßen. Egal wie viele Termine: Unsere Nikolaus-Zeremonie (ich finde meinem Schatzi steht das Nikolaus-Kostüm fantastisch), Plätzchen backen, gesunden Punsch zubereiten und Pompoms basteln, die ich dann im ganzen Haus verteile – das gehört einfach dazu. Denn: DO SMALL THINGS WITH GREAT LOVE. ❤️ Also ran an die Töpfe und ans Nudelholz:

Punsch Rezept Weihnachten Christmas Judith Williams

Foto von Gaby Dyson auf Unsplash

Judiths alkoholfreier Winter-Punsch:

  • 0,5 Liter Bio-Früchtetee (nicht künstlich aromatisiert)
  • je 1/4 Liter Bio-Apfel und Bio-Traubensaft (naturtrüb)
  • 1 Zimtstange
  • 6 Gewürznelken
  • 2 Kardamonkapseln

 

Judiths Kipferl:

  • 125 g Dinkelvollkornmehl
  • 50 g Gemahlene Mandeln
  • 40 g Zucker (z.B. Kokosblütenzucker)
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 25 g Apfelmark
  • 50 g Milch nach Wahl
  • Vanillezucker und Puderzucker ohne Kalorien zum Wenden

Zubereitung:
Alle Zutaten vermischen und zu einem langen Wurst kneten. In Frischhaltefolie einwickeln und für 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Vom Teig Scheiben abschneiden und zu Kipferln formen. Bei 180 Grad Umluft 10-15 Minuten backen, danach die Kipferl abkühlen lassen und in einer Mischung aus Vanillezucker und Puderzucker wenden.

Vanillekipferl Weihnachtskekse Christmas Weihnachten Rezept Kekse Judith Williams

Foto von Neven Krcmarek auf Unsplash

Time to look ahead

Die Weihnachtstage und die Zeit vor Silvester sind auch immer ein guter Zeitpunkt, um nach vorne zu schauen. Was kommt 2019? Psssssst! Ich bin schon so aufgeregt und würde euch am liebsten schon verraten, was im nächsten Jahr so alles geplant ist. Natürlich! Es wird wieder Überraschungen geben: Im TV könnt ihr zum Beispiel schon bald eine ganz neue Judith erleben, oder sind es sogar zwei, drei oder mehr?! Und auch aus dem Beauty-Nähkästchen darf ich nicht zu viel ausplaudern – nur: Mein Kosmetik-Köfferchen bei dm drogeriemarkt und bei HSE24 wird ebenfalls erweitert. Also freut euch wie ich auf ein fantastisches Jahr voll spannender Herausforderungen und vielen Dingen und Momenten, die das Leben bereichern und mit Freude füllen.

Ich wünsche euch und euren Liebsten von Herzen wundervolle, friedliche Weihnachten mit ganz viel Liebe. Seid fröhlich, seid feierlich – Merry Christmas und FOLLOW YOUR DREAMS. THEY KNOW THEIR WAY.