blog lifestyle innsbruck

Oh, wie schön ist Innsbruck!

Judith Williams ist erklärter Innsbruck-Fan – nicht nur, weil ihr Unternehmen hier seinen Sitz hat. Bekannt ist die Landeshauptstadt Tirols für ihr spektakuläres Bergpanorama. Dabei hat sie noch viel mehr zu bieten – vom perfekten italienischen Cappuccino bis hin zum veganen Burger. Auch Shoppen macht dort großen Spaß. Wir verraten die besten Orte für jede Tageszeit!

Innsbruck ist für Judith Williams ein ganz besonderer Ort. Hier, im Herzen von Tirol, liegt Williams‘ Firmensitz. Nicht der schlechteste Standort! Wer jemals in der Fußgängerzone stand, weiß, wovon die Rede ist: Was für ein Postkartenblick! Direkt vor einem türmen sich die Berge auf, zum Beispiel der Hausberg Patscherkofel, dessen Gipfel selbst im Sommer schneebedeckt ist. Die Hauptstadt Tirols ist auch bei Studenten total angesagt und hat die perfekte Größe für einen Wochenendtrip. Klein genug, um sie zu Fuß zu erkunden – und groß genug, damit es nicht langweilig wird. Im Sommer ist es herrlich warm, dann sitzen die Einheimischen in den Straßencafés vor einem Cappuccino oder Aperol Spritz (die Nähe zu Italien, si claro!). Im Winter hingegen entwickelt die Stadt eine ganz eigene Magie, vor allem, wenn Schnee liegt. Dann glitzert und funkelt es überall, duftet es nach Gebäck und heißer Schokolade und es breitet sich eine herrliche Stille aus… Braucht es noch mehr Argumente für einen Besuch? Bitte schön – diese Lieblingsorte bescheren Euch einen perfekten Tag in Innsbruck! Let’s start:

Gutes Frühstück …

… gibt es zum Beispiel bei Haepinest, einem niedlichen Third-Wave-Coffeeshop, dessen Einrichtung auf natürlichen Materialien basiert. Wer möchte, bleibt gleich zum Lunch. Außerdem gibt es Naturweine!

Das Immerimmerland heißt so, weil man dort morgens genauso gut aufgehoben ist wie abends. Toll, dass man sein Lunchmenü individuell zusammenstellen kann, von Zoodles (Zucchini-Nudeln) mit Pesto über belegte Brötchen von der Bäckerei Lener mit extra Grillgemüse. Alles wird hausgemacht, bei den Produkten achten die Macher auf Regionalität. Tirol auf dem Teller!

Lachs mit Frischkäse auf Sonnenblumenbrot, Birchermüsli oder doch lieber Pancakes mit Karamell- und Erdbeersauce (Judith is an American Girl)? Im Manna, direkt in der Innenstadt gelegen, ist für jeden etwas dabei.

Das Faktorei ist ein stylishes Hotel mit zwölf individuell eingerichteten Zimmern. Im dazugehörigen Café, dem Mahü, sind nicht nur Hotelgäste willkommen. Alles ist hier regional – selbst die Handseife.

blog lifestyle innsbruck pizza judithwilliams

Lunch-Pause:

Wenn die Innsbrucker mal wieder die Italiensehnsucht packt (und Judith ist da seeehr anfällig), kehren sie gerne bei Due Sicilie ein. Neben sizilianischen Spezialitäten darf natürlich auch Pizza Margherita nicht fehlen. Und zum Nachtisch: eine große Portion Tiramisu!

Für echte Italien-Fans ist es mit einem Italiener nicht getan. Bei Sapori gibt es tolle Klassiker wie Bruschetta und Penne All’Arrabbiata genauso wie eine Pizza mit dem Namen Vampira – mit ganz viel Knoblauch.

Pizza ist Soulfood! Und in der Pizzerei ist sie besonders lecker. Mal ganz klassisch als vegane Marinara, mal extravagant mit geräuchertem Thunfisch und Olivenpaté. Und jeden Mittwoch sogar mit Volllkornteig!

Was die Gäste bei Ludwig Burger so gerne mögen: Die meisten Zutaten kommen aus der Region. Abgesehen davon ist vieles hausgemacht, von den Süßkartoffelpommes bis hin zu den gebackenen Zwiebelringen. Keine Lust auf Fleisch? Es gibt auch eine Veggie-Version mit Brokkoli-Quinoa-Patty. Oder ihr greift zur Superfood Bowl…

Süße kleine Läden & Concept Stores:

Ihr seid auf der Suche nach einem originellen Geschenk? In der Wohnbar 19 werdet ihr fündig, egal ob Babykleidung aus Biomaterialien, Ledertaschen von Fritzi aus Preußen oder Geschirr vom trendigen dänischen Label Green Gate. Während eure Fundstücke hübsch eingepackt werden, könnt ihr einen Espresso trinken – oder noch mal auf die Suche gehen.

Bei One gibt es stylische Kleider für Männer und Frauen, dazu Accessoires und Schuhe. Jeans von Nudie zum Beispiel, die super bequemen Birkenstock und sogar Polaroidkameras.

Im besten Fall bieten Concept Stores eine große Auswahl von Dingen, die das Leben schöner machen. Bei Resort ist das definitiv der Fall. Seifen von Aesop, Kleidung von Comme de Garçons oder Naturkosmetik von Susanne Kaufmann… nur entscheiden muss man sich selbst.

Der Umwelt zuliebe nutzen viele jetzt Bienenwachstücher statt Alufolie. Zu kaufen gibt es sie zum Beispiel bei Wachters Wohnen und Schenken. Oder, auch sehr praktisch: ein Handtaschenlicht, das bei der Suche nach allem hilft, was wir so mit uns herumtragen. Und Sonnenbrillen, Taschen, Keramik…

Alle Kleider, die es bei Feinheiten zu kaufen gibt, stammen aus Deutschland oder Österreich und sind nachhaltig und fair produziert. Abgesehen davon gibt es dort auch alles rund ums Thema Yoga, von der Matte bis zum Meditationskissen. Und jede Menge Geschenkideen wie Grußkarten, Kunstdrucke oder Stempel.

blog innsbruck kaffee judithwilliams

Coffee, coffee, coffee!

Den besten Kaffee gibt es im „La Cantina“. Er stammt aus der römischen Rösterei Fantini, die es schon seit den 1960er Jahren gibt. Morgens schmeckt dazu ein Cornetto, gefüllt mit Honig oder Nuss. Auch sehr zu empfehlen ist der jeden Donnerstag stattfindende Aperitivo.

Tolle Rooftop Bars:

Wer fürs Wandern keine Lust oder Zeit hat, erlebt im Restaurant Lichtblick einen ähnlich spektakulären Ausblick. Es befindet sich im obersten Stock der Rathausgalerien und überzeugt mit einer österreichischen, asiatisch und mediterran inspirierten Küche. Nicht hungrig, sondern durstig? Gleich gegenüber befindet sich die Weinbar 360°.

Einen ähnlich spektakulären Blick auf den Patscherkofel und die berühmte Skisprungschanze hat man von der Rooftop Bar im zwölften Stock des Hotels Adler. Im Sommer lohnt es sich, noch ein Stockwerk höher zu steigen: hinauf zur Dachterrasse mit gemütlichen Sitzsäcken.

Judiths Top-Tipp: 15 Autominuten von der Innenstadt entfernt, liegt der Gasthof „Wilder Mann“. Die Fahrt lohnt sich! Das Essen ist soooooooooo gut hier!

Sharing is caring!

Kommentare

Derzeit noch keine Kommentare, teile uns Deine Meinung mit.

Dein Kommentar

Felder mit * sind Pflichtfelder