Pigmentierung: Judiths
Pflege-Tipps

Ihr Lieben, ich glaube, das kennen viele von uns: Man schaut in den Spiegel und auf einmal stellt man überrascht fest: Irgendwas im meinem Gesicht ist doch anders. Da sind auf einmal Punkte und Flecken, wo gestern noch keine waren! Pigmentflecken kommen manchmal fast über Nacht, scheint es. Und sie sind keineswegs nur ein Phänomen bei älteren Frauen.

Sommer, Sonne, Pigmente

Der endlose Sommer, mit langen Sonnenstunden, Strand und Wasser hat unsere zarte Haut stark gefordert und zu Höchstleitungen angetrieben. Wusstet ihr, dass die UV-Strahlung und Hitze das Melaninlevel ankurbelt? Das ist der Farbstoff, der von den Pigmentzellen der Haut produziert wird – und für die Färbung von Haut, Haaren und Augen zuständig ist. Bei reiferer Haut – etwa ab 40 Jahren – kann das zu einem etwas unregelmäßigen Teint führen, zum Beispiel in Form eines dunklen Schattens über der Oberlippe. Diese Hyperpigmentierung kann aber auch eine hormonelle Ursache haben, wie durch die Einnahme der Pille oder eine Schwangerschaft, oder an einer Hautentzündung liegen, wie Akne. Auch wenn Pigmentflecken bei über 90 Prozent der Betroffenen völlig harmlos sind, kenne ich viele Frauen, die sich mit diesen Verfärbungen unwohl fühlen.

Kleiner Wirkstoff, große Effekte

Das hat mich dazu gebracht, mich intensiv mit dem Thema auseinanderzusetzen und mit dem Beauty Institute zu forschen: Es gibt einen Wirkstoff, der mein Team und mich richtig überzeugt hat: Retinol – auch Vitamin A – wirkt wie eine kleine Beauty-Zauberbox, die mehr und mehr Wunder vollbringt. Retinol ist nämlich wirkungsvoll als Anti-Age-Hero, verbessert Akne, verfeinert die Poren und balanciert den Hautton aus. Selbst, wenn bereits Altersflecken sichtbar sind, wirkt Retinol diesen Stellen entgegen und beugt neuen Pigmentstörungen vor – mit der Retinol Body Cream klappt das auch am Körper. Es ist sozusagen der Flecken-Profi für Pigmente. Einen sanft bleichenden Effekt hat insbesondere das hochwirksame Retinol Science Retinol-in-Oil. Aber das ist noch nicht alles: Neben all diesen wunderbaren Anwendungen kann man Retinol auch bei Rötungen und Irritationen einsetzen.

Hautpflege Sonnenschutz Creme Cream Retinol Science Judith Williams

Foto von rawpixel auf Unsplash

Weitere Tipps bei Pigmentflecken:

  1. Cover up
    Natürlich kann man die Flecken auch mit einem guten Camouflage Make Up kaschieren – wichtig für ein sauberes Ergebnis ist, dass man seinen Hautton perfekt trifft, um das punktuelle Nachbessern unsichtbar zu halten.
  2. Wenig Sonne
    Auch, wenn es oft schwer fällt: Meidet unbedingt das Solarium oder zu langes Sonnenbaden.
  3. Hoher Schutz
    Hautschutz ist das A und O! Benutzt immer einen hohen Lichtschutzfaktor von LSF 30 bis LSF 50, wenn ihr nach draußen in die Sonne geht.

Probiert es aus und seid gut zu eurer Haut! Sie wird es euch danken.

Retinol Science HSE24 Judith Williams