skyline frau Mut zur Veränderung Blogbeitrag

Mut zur Veränderung!

Schaut man sich erfolgreiche Menschen an, erkennt man eine Gemeinsamkeit: Alle sehen Veränderungen als große Chance an. Sie nehmen den Wandel an – und wachsen daran. Und ist es nicht wunderbar, wenn man sich immer wieder neu erfinden kann?

Ich werde oft nach meinem Erfolgsgeheimnis gefragt. Unternehmerin, Investorin, Mutter, und seit vergangenem Jahr auch noch Tänzerin: Wie bekomme ich das alles unter einen Hut? Und mehr noch: Wie schaffe ich es, überall erfolgreich zu sein? Soll ich euch was verraten?
Ich liebe es einfach, mich auf komplett neue Herausforderungen einzulassen. Sie spornen mich an, sie motivieren mich – und sie fordern mich! Und wie! Aber genau diesen Ansporn brauche ich: Denn nur so kann ich wachsen. Ich sag immer: You need to stretch! Kennt ihr das nicht auch? Dieses Gefühl, wenn ihr euch etwas völlig Neuem gestellt habt – und es gemeistert habt? Für mich ist das einfach unbeschreiblich schön! Und ich glaube ganz fest, dass wir diese Veränderungen brauchen, um Innovationen voranzubringen und auch selbst innerlich zu wachsen.

Challenge yourself!

Auch wenn ich das Tanzen über alles liebe: Let’s Dance bedeutete für mich eine große Überwindung, denn ich wusste genau, dass ich wahrscheinlich täglich an meine Grenzen stoßen würde. Eine Unterhaltungsshow, in der Nicht-Tänzer neben Profis bestehen müssen. Himmel, was für eine Challenge! Aber ich ahnte: Wenn ich das geschafft habe, kann ich eine solche innere Stärke entwickeln, dass ich mich in Zukunft an noch ganz andere Sachen herantrauen würde. Rückblickend kann ich sagen, dass sich mein Gefühl bewahrheitet hat: Auch ein Jahr später schöpfe ich so viel Kraft aus dem Tanzen und Let’s Dance! Das nächste Abenteuer kann kommen! ☺

Mein Mann zieht mich immer wieder gerne damit auf. Denn kaum habe ich eine große Sache abgeschlossen, bin ich gedanklich schon bei der nächsten. Und das gerne mal, bevor ich eine Sache abgeschlossen habe. Aber das gehört für mich zum Unternehmersein dazu: Visionen sollen nicht Visionen bleiben, Träume sollen nicht Träume bleiben. Nein, ich möchte sie zum Leben erwecken!

Inspirierende Lektüre

Gerne möchte ich euch ein Buch ans Herz legen, das mich sehr inspiriert hat. Der Journalist Christoph Keese analysiert in „Disrupt yourself – Vom Abenteuer, sich in der digitalen Welt neu erfinden zu müssen“ sehr gut die Mentalität, also das Mindset, von erfolgreichen Menschen. Eine der wichtigsten Kernbotschaften ist: Fürchtet euch nicht vor dem Wandel, sondern gestaltet ihn! Das Buch macht Mut, sich auf etwas Neues einzulassen – und das Leben zum Positiven zu verändern!

Das Schicksal in die Hand nehmen

Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass man durch Veränderungen auch über sich selbst hinauswachsen kann! Als Mitte der 90er Jahre – ich war gerade dabei, als Sopranistin die Opernbühnen dieser Welt zu erobern – bei mir ein gutartiger Tumor diagnostiziert wurde, war das natürlich ein existenzieller Einschnitt, der mich auch erst einmal gelähmt hat. Aber ich zerbrach nicht daran. Wie mein Vater immer zu mir sagte, als ich ein Kind war: „You can do whatever you want!“ Ich habe also mein Schicksal in die Hand genommen und es geschafft, mich neu zu erfinden. Ich denke, dass das jeder von euch kann – seid mutig und traut euch den ersten Schritt. Sich aufzurappeln erfordert sicherlich viel Kraft, aber vielleicht hat du in deinem Umfeld Menschen, die dir dabei helfen, bis du dann alleine laufen kannst. Mir haben auch nahestehende Menschen den Tipp gegeben, mich als Moderatorin bei QVC zu bewerben. Allein wäre ich auf die Idee nicht gekommen. Wie auch immer ihr den ersten Schritt schafft: Ihr werdet sehen, dass die nächsten leichter fallen.

BUCHEMPFEHLUNG

Sharing is caring!

Kommentare

Derzeit noch keine Kommentare, teile uns Deine Meinung mit.

Dein Kommentar

Felder mit * sind Pflichtfelder