judith williams die höhle der löwen tv now bernd michael maurer

The perfect speech: So kannst du die Angst überwinden

Gründer in „Die Höhle der Löwen” begeistern mich immer wieder, wenn sie toll präsentieren – und sprechen können. Die Kraft der Worte ist einfach magisch! Wir sprechen mit der zweifachen Europameisterin der humorvollen Rede, Gudrun Wahnschaffe, mit welchen Tipps und Tricks gerade wir Frauen locker und zugleich kompetent rüberkommen können. 

Rhetorik-Coach Gudrun Wahnschaffe im Interview

Redaktion:Ob Präsentation oder freies Sprechen im Meeting: Warum fällt es überhaupt so vielen Menschen schwer?

Gudrun Wahnschaffe:Es ist einer unserer größten Alpträume, die eigene Meinung zu sagen und damit für uns einzustehen. Wer sich exponiert, provoziert Antworten. Doch oft haben wir Angst vor den Reaktionen – am Ende wollen wir ja alle gemocht werden. Über diese Schwelle muss man irgendwann wegkommen.

 

Redaktion:Wie war das bei dir?

Gudrun Wahnschaffe:Ich hatte das Glück, dass meine Eltern mich mit viereinhalb Jahren im Chor angemeldet haben. Da habe ich auch als Solistin gesungen. Lampenfieber kenne ich deshalb gar nicht. Aber natürlich bin ich aufgeregt vor einem Auftritt, das ist auch wichtig. Für mich ist das aber ein positiver Stress.

Redaktion:Und für alle, die nicht als Kind auf einer Bühne standen: Wie kann man sich überwinden, vor anderen zu sprechen? Woher kommt der Mut?

Gudrun Wahnschaffe:Keine Frage: Es ist erst einmal verdammt schwer, den inneren Schweinehund zu überwinden. Denn man denkt, dass man der einzige Mensch im Raum ist, der Angst hat. Aber den anderen geht es oft genau so! Sich das klarzumachen, ist der erste Schritt, um aus der Deckung zu kommen. Manchmal hilft auch ein kleiner Schubs von außen. Vor einem Meeting kannst du dich zum Beispiel an denjenigen wenden, der die Runde organisiert oder die Moderation übernimmt. Bitte ihn oder sie, dich direkt auf ein bestimmtes Thema anzusprechen, weil du dazu gerne etwas sagen möchtest. Vorab kannst dir dann ein paar Notizen machen. Die bringen übrigens immer Sicherheit, auch wenn man sie später gar nicht benutzt. Das ist ein bisschen wie der Spickzettel in der Schule: Es reicht oft, ihn in der Tasche zu haben und mit einem Mal kann man sich an alles erinnern! Und ansonsten: Such dir eine Gruppe wie die Toastmasters, zum Beispiel in Berlin Neukölln, wo ich auch aktiv bin.

Redaktion:Muss man für diese Rhetorik-Clubs (siehe Info-Kasten) nicht schon sehr versiert sein?

Gudrun Wahnschaffe:Nein, ganz im Gegenteil. Wir haben viele Mitglieder, die am Anfang keine drei Sätze gerade sagen konnten – und heute halten sie vollkommen entspannt Vorträge oder drehen YouTube-Videos. Es braucht nur Übung! Und ein geschütztes Umfeld wie bei uns, wo jeder die Erfahrung macht: Ich darf auch etwas ‘Falsches’ sagen! Du lernst: Hier frisst mich keiner und ich bin auch nicht tot umgefallen. Wenn man das spürt, findet jeder rein und wird sicherer.

Redaktion:Jetzt in Zeiten von Corona sind wir alle viel in Zoom-Meetings. Da gilt oft: Wer laut ist und zuerst spricht, gewinnt. Wie kann man da elegant zu Wort kommen?

Gudrun Wahnschaffe:Vielleicht erzähle ich erst einmal, was man nicht machen sollte. Bloß nicht verbal reinhaken, das kommt aggressiv an. Stattdessen brauchen Online-Meetings deutliche Regeln – und die sollte man einfordern, wenn alles durcheinander geht. Die Regeln müssen online klarer sein als bei einem persönlichen Treffen, weil die unbewussten Signale durch die Körpersprache wegfallen. Also am besten direkt vorher absprechen, dass man bei einer Wortmeldung vorher die Hand hebt oder von einem Moderator angesprochen werden muss.

Redaktion:Viele Frauen tun sich generell schwer, wenn es ums Reden vor Kollegen oder Gruppen geht. Woran könnte das liegen?

Gudrun Wahnschaffe:Frauen haben den Nachteil, dass ihre Stimme höher ist. Wenn wir sie forcieren, wird sie schrill und das empfinden manche Zuhörer dann als aggressiv oder zickig - das überdeckt dann den Inhalt. Aber keine Sorge: Durch Stimmtraining kann man daran arbeiten, dass die Stimme gar nicht erst nach oben schnellt und auch in stressigen Situationen gelassen unten bleibt.

Redaktion:Haben Frauen denn auch Vorteile beim Sprechen?

Gudrun Wahnschaffe:Frauen wird zunächst mehr Sympathie entgegengebracht. Das Publikum ist eher bereit zuzuhören, was sie zu sagen hat. Dann noch einen humorvollen Einstieg – und man ist ganz großartig im Geschäft! Männern dagegen wird unbewusst zunächst oft eine höhere Glaubwürdigkeit unterstellt – die können sie aber in der ersten halben Minute auch direkt wieder verlieren. (lacht)

Redaktion:Humor kann ja auch schnell daneben gehen…

Gudrun Wahnschaffe:Nee, da widerspreche ich vehement. Humor geht immer! Es geht ja nicht ums Witzereißen, sondern zum Beispiel einen humorvollen Vergleich oder Pech und Pannen in einem früheren Projekt. Ich habe als Projektleiterin in der Raumfahrttechnik gearbeitet. Meine Erfahrung ist: Gerade in einem eher trockenen, sachlichen Umfeld sind die Leute einfach über jede lockere Bemerkung dankbar. Humor kommt immer gut an – außer vor dem Bankkonsortium! (lacht)

gudrun wahnschaffe

Die Toastmasters

Gudrun Wahnschaffe ist gleich zweimal Europameisterin für humorvolle Reden geworden. Ihr Wissen gibt sie bei den Toastmasters „Mut und Rede” in Berlin Neukölln weiter. In Deutschland gibt es 140 dieser Clubs, bei denen man lernen kann, locker frei zu reden. 1924 wurde die Organisation in den USA gegründet. Weltweit gibt es  in 141 Ländern über 16.000 Clubs mit mehr als 352.000 Mitgliedern. Hier findet man die Toastmasters in seiner Nähe.

Die Löwen brüllen wieder

Ab 31. August ist es endlich soweit: Die neue Staffel „Die Höhle der Löwen” startet! Achtung, ab sofort läuft sie nicht mehr dienstags, sondern montags bei VOX. Judith ist natürlich wieder dabei und kämpft mit den anderen Investoren um die besten Deals. Spannung? Garantiert!

Sharing is caring!

Kommentare

  1. Das Lesen Ihres Artikels hat sehr viel Spaß gemacht. Cyndie Zollie Cheri

    • Liebe Cyndie,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar!
      Es freut uns sehr, dass dir unser Blogbeitrag gefallen hat.

      Herzliche Grüße,
      deine live your dream Redaktion

Dein Kommentar

Felder mit * sind Pflichtfelder